4 Länder für den Frieden

am 30. März 2011 um 17:11 in Erlebnisse, Fotos, Meinung | bisher 2 Kommentare

Liebe Fangemeinde des Blogs, liebe einfachen Mitleser.

alle 4C4P Teilnehmer + Teamer

alle 4C4P Teilnehmer + Teamer

Seit fast zwei Wochen schiebe ich diesen Artikel jetzt schon vor mir her, weil ich erstmal über etwas anderes schreiben wollte. Es gibt eigentlich gar nicht viel über das Event „4 Countries 4 Peace“ zu berichten, aber immerhin schöne Bilder.

Am 17. und 18. März hatten wir hier volles Haus im Maison des Jeunes Kimisagara. Parallel zu üblichen Hochzeiten und Konzertveranstaltungen, wurde auf dem Fußballgelände des MJK das „4 Countries 4 Peace“ Event ausgetragen. Ausgerufen vom Auswärtigen Amt in Partnerschaft mit dem DFB war die hiesige Organisation Esperance der lokale Partner der Veranstaltung.

Jeweils 2 Teams aus Uganda, Burundi, dem Kongo und Ruanda traten im „Football Amahoro“ (Friedensfußball) gegeneinander an. Die Teams bestehen aus drei Mädchen und drei Jungs. Nur die Mädchen dürfen auf die verkleinerten Tore schießen. Es gibt keine Schiedsrichter, die Teams entscheiden selber. Neben einer Torewertung wird noch eine Fairplay-Wertung geführt.

Sieger war letztlich das sportlichste Team aus Bukavu, was im Kongo liegt. Besonders den Trainer werde ich nie vergessen. Kafilongo. Brrrr. 🙂

Die Bilder erzählen vielleicht ein bisschen von dem, was so auf dem Turnier abging.

Als Nachgeschmack stellt sich mir nur die Frage, warum es solche Events immer nur dann gibt, wenn Externe sie sponsern. Und so gut der Wille auch sein mag: so ein Event ist auch nur eine Image-Kampagne.
Error: the communication with Picasa Web Albums didn’t go as expected. Here’s what Picasa Web Albums said:





Error 404 (Not Found)!!1

404. That’s an error.

The requested URL /data/feed/api/user/henrikrwanda/album/4Countries4Peace?kind=photo was not found on this server. That’s all we know.


2
Kommentare
rapha
31. März 2011
22:09 Uhr

He Henrik,

schöne Bilder mit guten Erklärungen zu einem tollen Event.
Gruß
rapha

Henrik
31. März 2011
22:15 Uhr

Hey Rapha, vielen Dank. Mich juckt langsam die kritische Feder. Mal gucken, ob ich da was auspacke. Viel Spaß noch in den USA. Vielleicht haben wir ja mal bald Gelegenheit zu skypen? Grüße

Kommentar schreiben

Kommentar